Das Familienbrett

*Das Familienbrett*

Das Familienbrett wird in der Therapeutischen- sowie auch in der Beratungsarbeit mit Familien und Einzelpersonen eingesetzt. Die Familie wird als Momentaufnahme aufgestellt. Trotzdem sind Grundtendenzen und Prinzipien einer Familie erkennbar.

 

Mit der Frage: „Ich würde gerne deine Familie kennen lernen,“ beginnen z.B. Kinder sich die einzelnen Figuren auszusuchen, und sie so aufzustellen, wie sie es für richtig empfinden. Da ich auch mit den Ergänzungsmaterialien arbeite, und bei Kindern die Tiere ganz wichtig sind, werden diese fast immer mit aufgestellt. Kinder werden immer gefragt, ob sie das aufgestellte Bild auch den Eltern zeigen möchten, wenn sie keine Zustimmung geben, wird es selbstverständlich nicht gezeigt.

Mit der Systemtherapeutischen Technik „Familienbrett/Systembrett“ können in sehr kurzer Zeit Lösungen erarbeitet werden.
Zum Beispiel für folgende Themen:
Das Stehen vor einer Entscheidung oder stecken in einem Konflikt;
Der Wunsch, dass sich in der Partnerschaft etwas ändert;
Unterstützung in und nach Trennungssituationen;
Unterstützung in Erziehungsfragen;
Das Befinden in einer beruflichen oder privaten Krise und viele andere Themen;

Auf Wunsch kann das Familienbild fotografiert, oder ein Genogramm gefertigt werden!

Feedback:

Frau: Ich habe erkannt, dass sich die Situation zurzeit nicht verändern lässt, aber allein der Blick auf das „Jetzt“, hat es  für mich erleichtert!

Kind: Ich fühle mich hin und her gerissen! Papa und Mama gehen ihren Weg. (Nimmt das Familienbrett auseinander, und stellt sich in die Mitte). Es macht mich traurig. Ich möchte nicht, dass Mama und Papa das erfahren.

Frau: Es ist schön, die Erkenntnis gewonnen zu haben, das es noch Hoffnung für unsere Ehe gibt. Allein das Wegstellen der männlichen Figur, hat mir gezeigt, wie sehr ich meinen Mann noch liebe.

*Das Unsichtbare ist stärker als das Sichtbare!* (Heraklit)

brpngbre